weather-image
×

Strafverfahren eingeleitet

Polizei stoppt Helikopter auf der B 83

HESSISCH OLDENDORF. Am vergangenen Donnerstag wurde um 2.20 Uhr durch eine Polizeistreife auf der B 83 zwischen Hessisch Oldendorf und Fischbeck ein Gespann aus einem Sprinter und einem mit einem Helikopter beladenem Anhänger bemerkt. Es besteht der Verdacht, dass es keinen Versicherungsschutz für den Anhänger gibt.

veröffentlicht am 15.11.2021 um 15:00 Uhr
aktualisiert am 15.11.2021 um 15:50 Uhr

Das Fahrzeuggespann stand mit eingeschaltetem Warnblinklicht auf der rechten Fahrspur der zweispurigen Bundesstraße. Aufgrund eines technischen Defekts musste der Fahrer seine Fahrt auf der Bundesstraße stoppen.

Neben dem schlechten technischen Zustand des Fahrzeuggespanns stellten die Polizeibeamten auch fest, dass das am Anhänger angebrachte rumänische Kennzeichen nicht für den Anhänger ausgegeben wurde.

Somit ergab sich der dringende Verdacht, dass für den Anhänger weder Versicherungsschutz noch eine amtliche Zulassung bestand.

Da das Fahrzeug abwechselnd durch zwei verschiedene Personen (29 und 38 Jahre) gefahren wurde, wurde gegen beide ein entsprechendes Strafverfahren eingeleitet. Aufgrund von fehlenden Fahrzeugpapieren des Anhängers konnte bislang auch nicht zweifelsfrei geklärt werden, ob der Anhänger überladen war.

Zur Räumung der Gefahrenstelle auf der Bundesstraße mussten zwei Abschleppunternehmen hinzugezogen werden. Die Weiterfahrt mit dem Anhänger wurde untersagt.red



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige