weather-image
Zugriff im Morgengrauen

Polizei schnappt alten Bekannten

BAD PYRMONT. Ermittlern der Pyrmonter Polizei ist es diese Woche gelungen, einen einschlägig vorbestraften Mann auf frischer Tat zu schnappen, dem sie schon länger auf der Spur waren. Der Zugriff sei in den frühen Morgenstunden des Dienstags gelungen, teilte die Polizei am Donnerstag mit.

veröffentlicht am 07.12.2017 um 15:25 Uhr
aktualisiert am 07.12.2017 um 18:00 Uhr

Diese Projektoren hat die Polizei bei dem Festgenommenen gefunden und sucht nun nach dem Eigentümer. Foto: uk
Hans-Ulrich Kilian

Autor

Hans-Ulrich Kilian Redaktionsleiter Bad Pyrmont zur Autorenseite

Der 32-jährige Mann sei gerade damit beschäftigt gewesen, Gegenstände aus einem vorübergehend abgestellten Firmentransporter zu stehlen. Er habe zwar noch versucht, zu flüchten, doch für die Polizisten war er nicht schnell genug. „Nach kurzer Verfolgung konnte der Täter vorläufig festgenommen werden“, teilte Kriminalhauptkommissar Andreas Zoch mit.

Da der Festgenommene erst im Mai dieses Jahres aus einer Strafhaft entlassen worden war und seitdem bereits wieder wegen einer Vielzahl von Diebstahls- und Betrugsdelikten aufgefallen ist, beantragte die Polizei bei der Staatsanwaltschaft Hannover einen erneuten Haftbefehl, den dann ein Richter in Hameln erlassen hat. „Er wird nun mindestens die anstehenden Feiertage in der Justizvollzugsanstalt verbringen“, erklärte Zoch.

Bei seiner Festnahme führte der Mann vier Taschen mit hochwertigen „Texas Instruments Projektoren“ mit, die hauptsächlich in Schulen und sonstigen Bildungseinrichtungen benutzt werden. Die Herkunft der Projektoren sei bisher ungeklärt und der Festgenommene mache dazu auch keine Angaben, so Zoch. Die Ermittler fragen daher, ob jemand Angaben zu den Gerätschaften machen kann. Hinweise nimmt die Polizei Bad Pyrmont unter Telefon 05281/94060 oder persönlich in der Polizeiwache entgegen.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare