weather-image
×

Waffe sichergestellt / Einbrüche in Geschäfte

Polizei ermittelt Stahlkugel-Schützen

Bad Pyrmont. Bei der Suche nach Tätern, die für eine Serie von Sachbeschädigungen verantwortlich sein sollen, kann die Polizei einen Fahndungserfolg vermelden. Am 16. und 17. März wurden im Bad Pyrmonter Stadtgebiet und mehreren Ortsteilen Autos beschädigt. Unbekannte hatten aus einem fahrenden Auto heraus auf parkende Fahrzeuge geschossen und einen Schaden von 2500 Euro verursacht.

veröffentlicht am 30.03.2016 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 08:55 Uhr

Im Rahmen der Ermittlungen verdichtete sich jetzt der Tatverdacht gegen zwei 18 und 19 Jahre alte Bad Pyrmonter. Bei Wohnungsdurchsuchungen konnten Beamte des Polizeikommissariats beim 18-Jährigen eine Gasdruckpistole mit entsprechendem Magazin sowie Stahlkugeln finden und sicherstellen. Da der junge Mann über keine entsprechende waffenrechtliche Erlaubnis verfügt, wurde gegen ihn außerdem ein Verfahren wegen Verstoß gegen das Waffengesetz eingeleitet. Sowohl der polizeibekannte Beschuldigte als auch der Mittäter äußern sich den Ermittlern gegenüber bislang nicht zu den erhobenen Vorwürfen.

Den Beamten gelang es zudem nach einem Einbruch in ein Toto-Lotto-Geschäft an der Brunnenstraße, einen Tatverdächtigen zu ermitteln. Entdeckt wurde der Einbruch am Samstagvormittag. Der Täter zerschlug die Glasscheibe einer Eingangstür und stahl zirka 30 Stangen Zigaretten im Wert von etwa 1500 Euro. Im Rahmen der Ermittlungen ergab sich ein Tatverdacht gegen einen 18-Jährigen aus Bad Pyrmont. Auf Anordnung eines Richters durchsuchten Polizeibeamte die Wohnung des Mannes und stießen auf diverse Beweismittel.

In der Nacht zum Karfreitag brachen unbekannte Täter in Geschäftsräume einer Firma an der Schillerstraße ein. In einem Büro wurden die Täter fündig und ließen eine Geldkassette mitgehen. Inhalt: rund 2500 Euro. „Hier liegen derzeit keine weiteren Ermittlungsansätze vor“, heißt es dazu aus dem Polizeikommissariat.fn



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt