weather-image
28°
×

Fünfköpfige Clique soll Versicherungsbetrug begangen haben

Polizei durchsucht mehrere Wohnungen

EMMERTHAL/HEHLEN. Eine Ermittlungsgruppe „Insider“ der Polizeiinspektion Hameln/Holzminden hat am Dienstagmorgen zu einem Schlag gegen eine fünfköpfige Clique ausgeholt. In Emmerthal, Hehlen, Hohe, Lichtenhagen, Pegestorf und Bodenwerder durchsuchten Polizisten fünf Wohnungen und eine Garage. Den Tatverdächtigen (22, 24, 26, 27 und 29 Jahre alte) wird auch Versicherungsbetrug vorgeworfen – sie sollen in unterschiedlicher Besetzung durch fingierte Verkehrsunfälle einen Schaden in sechsstelliger Höhe verursacht haben.

veröffentlicht am 03.05.2016 um 19:10 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 13:16 Uhr

Ulrich Behmann

Autor

Chefreporter zur Autorenseite

EMMERTHAL/HEHLEN. Eine Ermittlungsgruppe „Insider“ der Polizeiinspektion Hameln/Holzminden hat am Dienstagmorgen zu einem Schlag gegen eine fünfköpfige Clique ausgeholt. In Emmerthal, Hehlen, Hohe, Lichtenhagen, Pegestorf und Bodenwerder durchsuchten Polizisten fünf Wohnungen und eine Garage. Die heimischen Beamten wurden von Kräften der Bereitschaftspolizei unterstützt. Zahlreiche Gegenstände, darunter Teile von Scheinwerfern, seien sichergestellt worden, berichten Augenzeugen. Den Tatverdächtigen (22, 24, 26, 27 und 29 Jahre alte) wird auch Versicherungsbetrug vorgeworfen – sie sollen in unterschiedlicher Besetzung durch fingierte Verkehrsunfälle einen Schaden in sechsstelliger Höhe verursacht haben. Aufgrund der im Raum stehenden Verkehrsdelikte seien drei Führerscheine beschlagnahmt worden, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft mit. Die bei den Durchsuchungen sichergestellten Asservate müssten nun den einzelnen Taten zugeordnet werden. Die Ermittlungen dauerten an.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige