weather-image
×

Keine Verletzten bei Unfall am Multimarkt

Pedal verwechselt: Senior rast in Bettenhaus-Auslage

KLEIN BERKEL. Ein umgeknickter Fahnenmast, verschobene Gartenmöbel und ein stark beschädigtes Auto – aber keine Verletzten. Das ist die Bilanz eines Unfalls, der noch weit schlimmer hätte ausgehen können, als ein 85-Jähriger am Freitagmorgen mit seinem Auto in die Auslagen eines Bettenladens am Multimarkt krachte.

veröffentlicht am 01.07.2016 um 13:53 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 13:02 Uhr

Frank Neitz

Autor

Reporter / Fotograf zur Autorenseite

Nach ersten Erkenntnisse der Polizei hatte der Fahrer eines Honda – ein 85-jähriger Mann aus Hameln – beim Einparken das falsche Pedal durchgetreten. Der Geländewagen schoss urplötzlich nach vorn, drückte einen Fahnenmast um, schob einen Mülleimer zur Seite und pflügte durch ein Pflanzenbeet. Nachdem der Honda über den Gehweg gerollt war, rammte der Wagen die Außenausstellung des Dänischen Bettenlagers, schleuderte Gartenmöbel zur Seite und überfuhr eine Palette. Der schwere Wagen kam erst kurz vor der Eingangstür des Geschäfts zum Stehen. Der Honda musste von einem Abschleppunternehmen wieder auf die Fahrbahn gesetzt werden. Es entstand ein Sachschaden von über 5000 Euro.

Die Frage nach der Fahrtüchtigkeit von älteren Verkehrsteilnehmern – und ob man sie turnusmäßig ab einer bestimmten Altersgrenze überprüfen sollte – stellt sich häufig nach derartigen Unfällen. Im Sommer vergangenen Jahres hatte ein 88-Jähriger einem 88-Jährigen in Coppenbrügge die Vorfahrt genommen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt