weather-image
28°
Erst brennt eine Tüte, dann das Auto

Opel gerät auf Schillerstraße in Brand

HAMELN. Anfangs brannte nur eine Brötchentüte – kurz darauf stand fast das gesamte Auto in Flammen. Ein Opel ist am Freitagnachmittag auf der Schillerstraße ausgebrannt. Der Fahrer des Wagens konnte sich rechtzeitig in Sicherheit bringen.

veröffentlicht am 06.04.2018 um 17:50 Uhr
aktualisiert am 06.04.2018 um 19:00 Uhr

Ein Trupp mit schwerem Atemschutz löscht den Opel. Mit einer Spezialsäge schneidet ein Feuerwehrmann die Frontscheibe des Wagens heraus. Dadurch gelangen die Helfer an hinter dem Armaturenbrett brennende Kunststoffteile. Foto: fn
Frank Neitz

Autor

Frank Neitz Reporter / Fotograf zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Löschtrupps der Feuerwehr mussten schweres Gerät einsetzen, um an die unter der Motorhaube lodernden Flammen heranzukommen.

„Ich habe bemerkt, dass eine Brötchentüte brannte“, sagte der 38-jährige Opel-Fahrer. Die Tüte hatte er in eine Ablage unter dem Armaturenbrett gelegt. Der Coppenbrügger lenkte den Kombi wenige Meter vor der Kreuzung zur Fahlte an den Straßenrand und stieg schnell aus. Da stiegen schon helle Rauchschwaden auf.

Ein Anwohner wurde auf den brennenden Opel aufmerksam. Der Mann griff zu einem Feuerlöscher und wollte die Flammen ersticken. Doch haben er und der Autofahrer die Motorhaube nicht öffnen können, erzählte der Helfer. Daher habe er nur von unten löschen können. Und dort sei der Pkw verkleidet, meint der Hamelner. Er hatte keine Chance, an das Feuer heranzukommen.

Das gelang wenig später den Feuerwehrkräften. Löschtrupps trennten die Motorhaube ab, schnitten auch die Frontscheibe des Opel heraus, um an alle Glutnester zu gelangen. Die Hitze war inzwischen so stark, dass während der Löscharbeiten ein Vorderreifen mit einem lauten Knall zerplatzte.

Offenbar war ein technischer Defekt Ursache für den Fahrzeugbrand. Der Fahrer meinte, dass zuvor das Lüftungsgebläse ausgefallen war. Am Opel entstand Totalschaden. Der Kombi musste abgeschleppt werden. Während der Löscharbeiten war die Schillerstraße im Bereich des Brandorts voll gesperrt.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare