weather-image
28°
×

Ein Jahr nach der „Hinrichtung von Fischbeck“ / Verbrechen gibt nach wie vor Rätsel auf

Neue Spur im Mordfall Walter Schütte

FISCHBECK. Im Erdgeschoss des Gebäudes an der Zentralstraße in Hameln, in dem der Zentrale Kriminaldienst (ZKD) seinen Sitz hat, blättert der Erste Kriminalhauptkommissar Markus Schwarz in einer Ermittlungsakte, auf dessen Aktendeckel „Mord zum Nachteil von Walter Schütte“ steht. Der Ermittler liest Zeile für Zeile. ...

veröffentlicht am 25.05.2021 um 18:00 Uhr
aktualisiert am 25.05.2021 um 19:30 Uhr

Ulrich Behmann

Autor

Chefreporter zur Autorenseite
Angebot auswählen und weiterlesen. DWZ +

Tagespass

24h Zugang

  • de+-Artikel und Smart-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

0,99 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
Kompakt
  • de+-Artikel und Smart-App
  • 30 Tage für 0,99€ testen, danach regulär für 4,90€ mtl. weiterlesen
  • jederzeit monatlich kündbar
  • ohne Risiko per Bankeinzug zahlen
Statt 4,90 € nur

0,99 €

monatlich

Jetzt testen
Hilfetext anzeigen
Premium-Abo

Monatsabo

  • alle de+-Artikel, E-Paper, Archiv und die DEWEZET-Apps

*Für Neukunden: 3 Monate für mtl. 9,90 €, ab dem 4. Monat 23,50 € - jederzeit kündbar.

9,90* €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Anzeige
Anzeige