weather-image
Räuber war mit Teleskopschlagstock bewaffnet

Neue Details zum Pizza-Boten-Überfall

Hameln. Von dem maskierten Räuber, der am späten Freitagabend am Basberg einen Pizza-Boten überfallen hat, gibt es inzwischen eine Personenbeschreibung: Der Gesuchte ist zirka 1,75 Meter groß und kräftig. Er war mit einer dunklen Jeanshose und einer schwarzen Lederjacke bekleidet. Als Waffe diente ein Teleskopschlagstock.

veröffentlicht am 30.05.2016 um 10:59 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 13:12 Uhr

Überfall Pizza-Bote
Ulrich Behmann

Autor

Ulrich Behmann Chefreporter zur Autorenseite

Um nicht erkannt zu werden, hatte sich der Mann eine sogenannte Sturmhaube über den Kopf gezogen. Der Täter spricht Deutsch mit einem deutlich hörbaren Akzent. Die Ermittler haben am Montag weitere Details zum Tathergang bekanntgegeben. Der Auslieferungsfahrer eines Hamelner Pizza-Bring-Dienstes brachte gegen 22.25 Uhr eine zuvor telefonisch aufgegebene Bestellung zum Paul-Gerhard-Weg. Auf der Straße warteten bereits die beiden Kunden (15 und 17 Jahre alt) auf die Lieferung. Als der Pizza-Bote das Essen übergeben wollte, erschien plötzlich der Maskierte. Der mit einem Teleskopschlagstock bewaffnete Kriminelle zwang den jungen Emmerthaler (18), seine Einnahmen herauszugeben. Das Opfer gehorchte. Der Unbekannte flüchtete zu Fuß in Richtung Uhlhornweg. Obwohl der erste Streifenwagen kurz nach Eingang des Notrufes am Tatort eintraf und mit fünf weiteren Einheiten gefahndet wurde, gelang dem Täter die Flucht. Die Polizei (Telefon: 05151/933222) hofft, dass Zeugen verdächtige Beobachtungen gemacht haben.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare