weather-image
15°
Einsatz mit fünf Wehren in Hessisch Oldendorf

Nächtliches Feuer in Biogas-Anlage gelöscht

HESSISCH Oldendorf. Nächtlicher Löscheinsatz in Hessisch Oldendorf: In der Biogas-Anlage am Westerfeld ist am frühen Dienstagmorgen gegen 3.30 Uhr ein Feuer entdeckt worden.

Autor

Ulrich Behmann Chefreporter zur Autorenseite

Weiterlesen mit Ihrem Digital-Abonnement

Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

In einer Lagerhalle hatten sich etwa vier Kubikmeter Aktivkohle entzündet. Der Schwelbrand verursachte viel Qualm. Die Leitstelle hatte die Feuerwehrleute bereits darüber informiert, dass sich in diesem Bereich auch Fässer mit Glykol befinden. Zunächst war nur die Feuerwehr Hessisch Oldendorf zum Einsatzort geschickt worden. Einsatzleiter Kay Schönfelder ließ zur Sicherheit aber weitere Kräfte nachalarmieren. Vor allem Atemschutz-Geräteträger wurden benötigt. Freiwillige aus Barksen, Welsede, Großenwieden und Fischbeck rückten an. Auch die Spezialisten des Einsatzleitwagens und der Atemschutzüberwachung waren gefordert. 64 Frauen und Männer fuhren mit neun Einsatzfahrzeugen zur Anlage. Mit einem Radlader wurde die Kohle ins Freie geschafft und dort gelöscht. Ein Team der Tatort-Gruppe nahm Ermittlungen auf. Die Brandursache ist unbekannt.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare