weather-image
21°
×

Junge Frau stürzt oder springt von Tretboot / Spezialeinheiten alarmiert

Nächtlicher Sucheinsatz auf Humboldtsee

WALLENSEN. Die Suche nach einer jungen Frau, die zu mitternächtlicher Stunde von einem Tretboot in den Humboldtsee gestürzt oder gesprungen ist, hat am frühen Sonntagmorgen einen Großalarm ausgelöst. Feuerwehrleute aus Wallensen und Polizeibeamte aus Bad Münder rückten aus. In Hameln bereiteten sich Feuerwehrtaucher und Bootsführer auf einen Wasserrettungseinsatz vor. Auch die Drohnenstaffel der Kreisfeuerwehr machte sich auf den Weg zum See.

veröffentlicht am 20.06.2021 um 14:44 Uhr

Ulrich Behmann

Autor

Chefreporter zur Autorenseite

Unterdessen suchten Ersthelfer mit Tretbooten und zwei Stand-up-Paddlerinnen nach der 22-Jährigen. Die Frauen seien schließlich fündig geworden und hätten die vermisste Schwimmerin an Land gebracht, sagte der stellvertretende Gemeindebrandmeister Jens Roloff. Die Frau aus Peine sei in die Obhut des Rettungsdienstes gegeben worden, hieß es. Nach Angaben der Polizei soll sie alkoholisiert gewesen sein. Sie habe eine Behandlung und einen Alkoholtest abgelehnt und sei in ihr Zelt gegangen, sagte ein Hauptkommissar.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige