weather-image
10°
×

Hitze bringt Dieselkraftstoff zum Kochen, 1000-Liter-Tank und Lagerschuppen stehen in Flammen / Wasser Mangelware

Nächtlicher Großeinsatz im Wald

BAD MÜNDER. Kochender Dieselkraftstoff, ein brennender 1000-Liter-Tank und ein entlegener Brandort mitten im Wald, dazu Kälte, Nebel und Qualm - fünf Stunden haben gut 100 Freiwillige am frühen Neujahrsmorgen am Deister in Bad Münder gegen Flammen, Hitze und Rauch gekämpft. Teilweise bis zur totalen Erschöpfung. Wasser war Mangelware, denn: Tief im Wald gibt es keine Hydranten. Es musste erst kilometerweit auf teils engen Wegen herangeschafft werden. Unterstützung kam sogar aus Kirchohsen - zum Löschwasser-Transport wurde extra ein Spezialtankwagen eingesetzt.

veröffentlicht am 01.01.2020 um 14:46 Uhr
aktualisiert am 02.01.2020 um 13:34 Uhr

Ulrich Behmann

Autor

Ulrich Behmann Chefreporter zur Autorenseite


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt