weather-image
10°
×

Promillefahrer entzieht sich Kontrolle / Kommissar holt Flüchtenden ein

Nächtliche Verfolgungsjagd durch Hameln

veröffentlicht am 12.10.2016 um 15:45 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 12:56 Uhr

Frank Neitz

Autor

Reporter / Fotograf zur Autorenseite

Gegen 23 Uhr wollte eine Streifenwagenbesatzung auf dem Ostertorwall einen BMW kontrollieren. Den Beamten war das Auto aufgefallen, weil es mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Grüner Reiter unterwegs war. Auf der Deisterstraße gelang es den Polizisten, zum Wagen aufschließen. Doch dessen Fahrer raste weiter. Der Mann bog verbotswidrig links in die Koppenstraße ab, donnerte mit hoher Geschwindigkeit durch Tempo 30-Zonen und scherte sich um Vorfahrtsregelungen.

„Auf der Basbergstraße erreichte der BMW Geschwindigkeiten von über 100 Stundenkilometern“, sagte Polizeioberkommissar Jens Petersen. An der Straße endete die Fahrt. Der BMW-Fahrer stellte den Wagen auf einem Grundstück ab und flüchtete zu Fuß weiter. Ein Polizeikommissar konnte schneller laufen. Nach wenigen Metern hatte er den Mann eingeholt.

Wenig später war klar, warum der Mann sich aus dem Staub machen wollte. Der 31-Jährige stand unter Alkoholeinfluss. „Ein Test ergab einen Atemalkoholwert von über einem Promille. Zudem besteht der Verdacht einer Medikamentenbeeinflussung“, erklärt Pressesprecher Petersen.

Einen Führerschein konnte der Hamelner nicht vorzeigen. Der war ihm bereits im Januar dieses Jahres nach einer Trunkenheitsfahrt entzogen worden. Der 31-Jährige überfuhr an der Baustraße mit einem Mercedes eine Straßenlaterne sowie einen Betonpoller und setzte den Wagen gegen eine Mauer. Damaliges Testergebnis des Atemalkoholwerts: fast 1,5 Promille.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige