weather-image
Bewaffneter Täter erpresst Geld

Nach Raubüberfall – Fahndung aus der Luft

EMMERN. Bewaffneter Raubüberfall auf die „Flippothek“ an der Hauptstraße in Emmern – ein bislang unbekannter Verbrecher, der sich ein hellblaues Tuch vor den Mund gezogen hatte, hat am frühen Sonntagabend eine Angestellte der Spielhalle mit einem Messer bedroht und Geld erpresst.

veröffentlicht am 16.12.2018 um 22:27 Uhr
aktualisiert am 20.12.2018 um 17:50 Uhr

Tatort Emmern: Der Verbrecher war mit einem Messer bewaffnet – er erpresste Geld. Foto: ube
Ulrich Behmann

Autor

Ulrich Behmann Chefreporter zur Autorenseite

Die Frau blieb nach Angaben der Polizei zum Glück unverletzt.

Der Täter betrat die Spielothek um 18.06 Uhr. Er sei zum Tresen gegangen und habe Geld gefordert, sagte Kommissar Martin Blumenstiel auf Anfrage der Dewezet. Der Mann machte Beute – zu Fuß verließ er das Haus an der Ecke „An der Mühle“.

Die Regionalleitstelle setzte zur Fahndung nach dem Räuber alle verfügbaren Streifenwagen ein. Polizisten aus zwei Landkreisen, darunter Ermittler der Tatort-Gruppe, waren stundenlang im Einsatz. Unterstützung kam aus der Luft. Polizeihubschrauber „Phönix“ stieg in Langenhagen auf. Die Besatzung beteiligte sich an der Suche. Das „fliegende Auge“ ist unter anderem mit einer Wärmebildkamera und einem starken Suchscheinwerfer ausgestattet. Von dem Kriminellen gibt es eine Beschreibung: Er ist 30 bis 40 Jahre alt, trug eine auffällige Winterjacke mit Schneeflocken-Muster und eine dunkle Hose. Die Maskierung bestand aus einem Tuch.

Der Mann hat hellblaue Augen, spricht Hochdeutsch. Wer verdächtige Beobachtungen gemacht hat, wird gebeten, die Inspektion Hameln unter 05151/933-222 anzurufen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt