weather-image
11°

Nach Pizzaboten-Überfall: Polizei ermittelt vier Täter

Hameln. Nach dem Überfall auf einen Pizzaboten am Basberg haben Kriminalbeamte der Hamelner Polizei vier mutmaßliche Täter ermittelt. Neben zwei Jugendlichen (15 und 17) sollen ein 18-Jähriger und ein 21-Jähriger gemeinsam die Tat verübt haben.

veröffentlicht am 29.06.2016 um 11:21 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 13:02 Uhr

270_0900_3834_hm104_ube_3005.jpg
Frank Neitz

Autor

Frank Neitz Reporter / Fotograf zur Autorenseite

Der 18 Jahre alte Pizzabote war am 27. Mai am Paul-Gerhard-Weg mit einem Teleskopschlagstock bedroht worden. Er musste sein Bargeld herausrücken. Die eigentliche Raubtat verübte offenbar der 18-Jährige. Bei Durchsuchungen konnten Ermittler zwar einen Schlagstock sicherstellen, der soll bei der Tatausführung jedoch nicht benutzt worden sein. Die Tatwaffe soll bereits entsorgt worden sein.Rund vier Wochen nach einem verübten Raubüberfall haben Kriminalbeamte offenbar die Täter ermittelt. Vier junge Männer (15 bis 21 Jahre) sollen in Verhören gestanden haben, beim Überfall auf einen Pizzaboten beteiligt gewesen zu sein.

Der 18-jährige Auslieferungsfahrer war am 27. Mai in eine Falle gelockt worden. Der Emmerthaler sollte am späten Abend eine Lieferung in den Paul-Gerhardt-Weg bringen. Doch statt eines hungrigen Kunden lauerte ihm unweit des Hammelsteins ein Maskierter auf. Der Täter bedrohte den Pizzaboten mit einem Schlagstock und erpresste die Herausgabe von Bargeld. Der junge Mann hatte Glück und blieb unverletzt.

Nun haben Ermittler des für Raubdelikte zuständigen Fachkommissariats 2 den Fall offenbar aufgeklärt. Neben zwei Jugendlichen (15 und 17 Jahre), die seinerzeit die angeblich bestellte Lieferung in der Nähe des Hammelsteins entgegennehmen sollten und zunächst als Zeugen auftraten, wurden auch zwei 18 und 21 Jahre alte Männer ermittelt.

„Das Quartett verübte die Tat arbeitsteilig und gemeinschaftlich. Während die beiden Jugendlichen als Lockvögel im Paul-Gerhardt-Weg die Pizza-Bestellung in Empfang nehmen sollten, beging der 18-Jährige die eigentliche Raubtat. Der Pizzabote wurde mit einem Teleskopschlagstock bedroht und so zur Herausgabe des Bargeldes, das er dabei hatte, gezwungen. Der Vierte im Bunde war Fahrer eines Fluchtfahrzeuges und nach unserem derzeitigen Kenntnisstand der Initiator der Tat“, berichtet Polizeioberkommissar Jens Petersen.

Beamte haben bei Durchsuchungen einen Teleskopschlagstock gefunden und sichergestellt. Die jungen Leute bestreiten, ihn – ebenso wenig wie entdeckte Mobiltelefone – bei dem Überfall benutzt zu haben. Laut Aussage der Vernommenen wollen die vier Männer die zur Tat genutzten Gegenstände inzwischen entsorgt haben. Ein Verdacht gegen die zwei der Polizei bereits bekannten Jugendlichen, die zunächst als Zeugen auftraten, soll von Anfang an bestanden haben, ist von der Polizei Weitere Ermittlungen dauern an.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Kommentare

Kontakt

Redaktion
E-Mail: redaktion@dewezet.de
Telefon: 05151 - 200 420/432
Anzeigen
Anzeigen (Online): Online-Service-Center
Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
Abo-Service
Abo-Service (Online): Online-Service-Center
Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt