weather-image
×

Polizei wertet Brandstiftung als Verbrechen und prüft Zusammenhang mit Feuer in Klein Berkel

Nach Altstadt-Feuer in Hameln – Spurensuche am Tatort

HAMELN. Nach dem Feuer in der Altstadt von Hameln hat der Zentrale Kriminaldienst (ZKD) der Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont / Holzminden Ermittlungen wegen einer „besonders schweren Brandstiftung“ aufgenommen. Das ist ein Verbrechenstatbestand und bedeutet: Dem Täter drohen mindestens zwei Jahre Haft.

veröffentlicht am 15.12.2021 um 16:27 Uhr
aktualisiert am 15.12.2021 um 19:50 Uhr

15. Dezember 2021 16:27 Uhr

Ulrich Behmann
Chefreporter zur Autorenseite

HAMELN. Nach dem Feuer in der Altstadt von Hameln hat der Zentrale Kriminaldienst (ZKD) der Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont / Holzminden Ermittlungen wegen einer „besonders schweren Brandstiftung“ aufgenommen. Das ist ein Verbrechenstatbestand und bedeutet: Dem Täter drohen mindestens zwei Jahre Haft.

Angebot auswählen und weiterlesen. DEWEZET +

DEWEZET+
  • hochwertige DEWEZET+ Artikel
  • exklusive lokale News
  • aktuelle Videos und Service-Themen
  • 30 Tage für 0,99€ testen
  • bequem mit Paypal oder Bankeinzug zahlen
Statt 4,90 € nur

0,99 €

monatlich

Jetzt testen
Hilfetext anzeigen
Tagespass DEWEZET+

24h Zugang

  • DEWEZET+-Artikel und Smart-App
  • sofort bezahlen mit PayPal

0,99 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
DEWEZET+ Premium

Monatsabo

  • alle DEWEZET+-Artikel, E-Paper, Archiv und die DEWEZET-Apps

*Für Neukunden: 3 Monate für mtl. 9,90 €, ab dem 4. Monat 24,90 € - jederzeit kündbar.

9,90* €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen