weather-image
Rettungshubschrauber landet bei Grießem

Motorradfahrer bei Unfall lebensgefährlich verletzt

GRIESSEM. Ein missglücktes Überholmanöver führte am Mittwochmittag zu einem schweren Unfall bei Grießem. Ein Motorrad stieß auf der Landesstraße zwischen Grießem und Bad Pyrmont mit einem VW Golf zusammen. Der Motorradfahrer zog sich lebensgefährliche Verletzungen zu. Der Mann wurde mit dem Rettungshubschrauber "Christoph 13" in eine Klinik nach Bielefeld geflogen.

veröffentlicht am 10.10.2018 um 11:05 Uhr
aktualisiert am 10.10.2018 um 17:28 Uhr

Rettungshubschrauber Christoph 13 landete neben der Unfsllstelle. Foto: fn
Frank Neitz

Autor

Frank Neitz Reporter / Fotograf zur Autorenseite
Gegen 12 Uhr war der Motorradfahrer mit einer Kawasaki in Richtung Bad Pyrmont unterwegs. Ausgangs einer scharfen Linkskurve habe der 58-Jährige einen Pkw überholt und wollte anschließend innerhalb einer leichten Rechtskurve an einem Lastzug vorbeizuziehen, sagte ein Polizeibeamter. Als sich die Maschine auf Höhe des Anhängers befand, sei dem Motorrad ein VW Golf entgegengekommen, so der Ermittler.

Die Kawasaki wurde vom Volkswagen erfasst. Der Pyrmonter stürzte vom Motorrad und prallte anschließend gegen den Anhänger, hieß es von der Polizei. Ersthelfer kümmerten sich um den Mann bis Rettungskräfte eintrafen.

Der Kradfahrer wurde längere Zeit von Notärzten in einem Rettungswagen versorgt, bevor er mit dem Hubschrauber zur Klinik geflogen wurde. Die VW-Fahrerin (65, Aerzen) zog sich leichte Verletzungen zu.

Die Landesstraße zwischen Grießem und Bad Pyrmont war mehr als eine Stunde lang voll gesperrt. Feuerwehrkräfte aus Aerzen und Grießem banden ausgelaufenen Treibstoff ab und sicherten die Unfallstelle ab. Die Fahrzeuge wurden von einem Abschleppunternehmen abtransportiert. Es entstand ein Schaden von mehreren 1000 Euro. 



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt