weather-image
25°
Unfall auf L430

Motorrad rutscht unter Leitplanke: 23-Jähriger schwer verletzt

BAD PYRMONT. Auf der Landesstraße 430 zwischen dem Ortsteil Hagen und dem Stadtgebiet Bad Pyrmont ist am Pfingstsonntag ein Motorradfahrer schwer verunglückt. Nach Angaben der Polizei ereignete sich der Unfall gegen 18.35 Uhr. Der 23-Jährige war in einer scharfen Linkskurve unter die Leitplanke gerutscht.

veröffentlicht am 06.06.2017 um 11:52 Uhr
aktualisiert am 06.06.2017 um 15:50 Uhr

An den genauen Unfallhergang kann sich der Verletzte nicht mehr erinnern. Foto: Polizei

Die Maschine des Mannes war gegen 18.30 Uhr auf der Landesstraße 430 zwischen Hagen und Bad Pyrmont mit großer Wucht unter eine Schutzplanke gerutscht. Das teilte das Polizeikommissariat Bad Pyrmont mit.

Der Mann war gemeinsam mit seinem drei Jahre älteren Freund aus Emmerthal auf Tour. Der Ältere fuhr vorweg, der Jüngere folgte ihm. Am Ortseingang von Bad Pyrmont stellte der Emmerthaler fest, dass sein Kumpel nicht mehr hinter ihm war. Er kehrte sofort um und suchte nach ihm. In einer scharfen Linkskurve fand er den Verunglückten. „Das Motorrad hat im Kurvenverlauf augenscheinlich mit den Fußrasten aufgesetzt und ist anschließend unter die Leitplanke gerutscht“, sagte Hauptkommissar Arnold Schiffling, Leiter des Einsatz- und Streifendienstes. Der Verletzte habe sich nicht mehr an den Unfallhergang erinnern können.

Ein Notarztteam behandelte das Unfallopfer. Die Retter brachten den Ottensteiner zum Sana-Klinikum nach Hameln gefahren.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare