weather-image
17°
46-Jähriger schwer verletzt

Motorrad macht sich selbstständig

SABBENHAUSEN/RISCHENAU. In Sabbenhausen ist am Sonntagabend ein 46-jähriger Motorradfahrer aus Bielefeld schwer verletzt worden, weil an seiner Maschine offensichtlich ein Defekt entstand, der dazu führte, dass der Mann die Kontrolle über sein Zweirad verlor, das ihn gegen eine Hauswand katapultierte.

veröffentlicht am 10.07.2017 um 14:10 Uhr
aktualisiert am 10.07.2017 um 16:30 Uhr

270_0900_52395_Blaulicht.jpg
Hans-Ulrich Kilian

Autor

Hans-Ulrich Kilian Redaktionsleiter Bad Pyrmont zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Wie die Polizei am Montag berichtete, war der Bielefelder kurz nach 18 Uhr in Sabbenhausen auf seiner Triumph die Lange Straße in Richtung Schieder unterwegs als er feststellte, dass er die Gänge nicht mehr schalten konnte. Mehrfach habe er versucht, den Defekt zu orten, was ihm aber nicht gelungen sei, berichtete er der Polizei. Er entschloss sich auf ein Tankstellengelände zu fahren und bog – vorsichtig, wie er betonte – im Verlauf einer Linkskurve auf das Gelände ein. Dabei habe das Motorrad aus nicht nachvollziehbaren Gründen beschleunigt und er sei schließlich frontal gegen eine Hausmauer geprallt.

Von der Polizei befragte Zeugen des Geschehens bestätigten den Unfallhergang. Der Bielefelder erlitt schwere Verletzungen und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Bei der Untersuchung des Motorrades stellte die Polizei einen abgerissenen Bowdenzug für die Kupplung fest, darum wurde die Triumph erst einmal sichergestellt. Der Sachschaden liegt bei rund 5000 Euro.

Eine Stunde zuvor hatte es in Rischenau einen anderen Vorfall mit einem Motorrad gegeben. Laut Polizei beging der Motorradfahrer Unfallflucht. Ein 80-Jähriger war gegen 17 Uhr mit seinem Skoda auf der Falkenhagener Straße unterwegs und bog auf die Hauptstraße ein. Hinter ihm befand sich zu dieser Zeit ein Motorrad, dessen Fahrer ebenfalls abbog und den vor ihm fahrenden Wagen dabei überholte. Es kam zu einer leichten seitlichen Berührung der beiden Fahrzeuge. In der Folge bremste der Motorradfahrer den Autofahrer nach dessen Angaben mehrfach aus und der Autofahrer fuhr auf das Motorrad auf. Nachdem die Beteiligten angehalten hatten und auf die Polizei warteten, entschloss sich der Biker plötzlich dazu, das Weite zu suchen. Er schwang sich auf seine Maschine und entfernte sich mit hoher Geschwindigkeit. Das schwarz-rote Motorrad trug ein rotes Kennzeichen mit Tübinger Zulassung (TÜ). Möglicherweise sind Fahrer und Maschine schon vorher aufgefallen. Wer Angaben im Zusammenhang mit dem Unfall oder zum Motorrad beziehungsweise dessen Fahrer machen kann, wird gebeten sich unter Telefon 05261/ 9330 bei der Polizei zu melden. Am Skoda entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1000 Euro.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare