weather-image
17°
×

DRK bringt 18-Jährige zur Notaufnahme / Feuerwehr rückt aus

Motorrad kollidiert mit Auto

HAMELN. Auf der Kreuzung Ahornweg/Springer Landstraße/Liebigstraße hat sich am Freitagvormittag ein Verkehrsunfall ereignet. Gegen 11.05 Uhr stießen dort ein Auto und ein Motorrad zusammen. Eine 18 Jahre alte Hamelnerin wurde von Notfallsanitätern des Roten Kreuzes behandelt und mit einem Rettungswagen zum Sana-Klinikum transportiert.

veröffentlicht am 07.06.2019 um 13:12 Uhr
aktualisiert am 13.06.2019 um 12:27 Uhr

Ulrich Behmann

Autor

Chefreporter zur Autorenseite

Nach Angaben der Polizei war die junge Frau mit ihrer Honda vom Ahornweg nach rechts auf die Springer Landstraße (B 217) gefahren. Zeitgleich sei die Fahrerin (40) eines Audi von der Liebigstraße nach links auf die Springer Landstraße abgebogen, sagte ein Kommissar. Auf der Kreuzung kollidierten Motorrad und Pkw. Die Autofahrerin aus Hameln habe den Vorrang der Kradfahrerin missachtet, sagte ein Ermittler. Sie müsse das Zweirad übersehen haben. Freiwillige der Feuerwehr Hameln rückten aus, um ausgelaufenes Motoröl mit einem speziellen Bindemittel unschädlich zu machen. Die Ehrenamtlichen unterstützten die Wachbereitschaft, weil diese gerade im Einsatz war. Zunächst hatten Polizisten den Unfallort mit zwei Streifenwagen abgesichert und den Verkehr geregelt. Dadurch war es kurzzeitig zu einem Rückstau in Fahrtrichtung Hameln gekommen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige