weather-image
16°

Dauercamper (56) laut Polizei für „Vielzahl von Taten“ verantwortlich

Missbrauch im Wohnwagen?

ELBRINXEN. So idyllisch der mutmaßliche Tatort, so monströs erscheint der Verdacht: Die Staatsanwaltschaft Detmold beschuldigt einen 56 Jahre alten Mann, der jahrzehntelang als Dauercamper im Lügder Ortsteil Elbrinxen lebte, sowie zwei weitere Männer des schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern.

veröffentlicht am 29.01.2019 um 15:02 Uhr
aktualisiert am 26.07.2019 um 14:42 Uhr

Die Polizei hat das Grundstück abgesperrt, auf dem der Verdächtige 30 Jahre lang lebte. Der 56-Jährige sitzt seit Ende November wegen des Verdachts des schweren Kindesmissbrauchs in Untersuchungshaft. Die Ermittler sprechen von einer „Vielzahl von Ta
Juliane Lehmann

Autor

Juliane Lehmann Reporterin zur Autorenseite


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt