weather-image
29°
Autofahrer auf Pyrmonter Straße verletzt

Linienbus kracht gegen Kleinwagen

HAMELN. Bei einem Auffahrunfall auf der Pyrmonter Straße ist Dienstagmittag ein Autofahrer schwer verletzt worden. Ein Linienbus war einem Kleinwagen ins Heck gefahren. Der Busfahrer blieb unverletzt, ebenso zwei Fahrgäste.

veröffentlicht am 27.02.2018 um 16:48 Uhr
aktualisiert am 27.02.2018 um 17:30 Uhr

Feuerwehrleute fegen Glas und Fahrzeugteile von der Fahrbahn der Pyrmonter Straße. Aus dem Linienbus laufen Betriebsstoffe aus, die im Wannen aufgefangen werden. Foto: fn
Frank Neitz

Autor

Frank Neitz Reporter / Fotograf zur Autorenseite

Gegen 11.30 Uhr war der Fahrer – ein 54-jähriger Hamelner – des Busses der Linie 7 auf der rechten Spur der vierspurigen Bundesstraße in Richtung Wangelister Feld unterwegs. Auf Höhe des Fußgängerüberwegs passierte es: Der Bus krachte gegen das Heck eines Suzuki. Der Pkw wurde meterweit über die Fahrbahn geschoben.

Sanitäter eines Krankentransportunternehmens leisteten Erste Hilfe, bevor der 74-Jährige von einem Notarztteam versorgt wurde. Der Verletzte wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus nach Bad Pyrmont gebracht.

Beide Unfallfahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf mehr als 10 000 Euro.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare