weather-image
24°

Kollision bei Überholmanöver - Autofahrer verletzt

AFFERDE. Nach einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 1 haben Rettungskräfte einen verletzten Autofahrer (62) ins Krankenhaus gebracht. Die Kollision hatte sich am Montagnachmittag gegen 14.20 Uhr auf der Bundesstraße 1 in Höhe des Scheckens ereignet.

veröffentlicht am 20.02.2018 um 09:31 Uhr
aktualisiert am 20.02.2018 um 18:37 Uhr

Der Opel wurde in den Straßengraben geschleudert. Foto: ube
Ulrich Behmann

Autor

Ulrich Behmann Chefreporter zur Autorenseite

Nach Angaben der Hamelner Polizei waren zwei Wagen von Hameln in Richtung Coppenbrügge unterwegs. Eine 29 Jahre alte Audi-Fahrerin aus Salzhemmendorf habe zum Überholen angesetzt. „Als plötzlich Gegenverkehr auftauchte, scherte sie abrupt wieder nach rechts ein und stieß dabei mit dem Opel Astra zusammen, den sie zuvor überholt hatte“, sagte Hauptkommissar Jens Petersen am Dienstag. Durch die seitliche Kollision geriet der Opel außer Kontrolle und schleuderte nach rechts in einen Straßengraben, wo er offenbar mit großer Wucht gegen ein Betonrohr krachte. Der Opel-Fahrer (62) aus Coppenbrügge zog sich Verletzungen zu - er wurde mit einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht.

Die Schäden an den Fahrzeugen werden auf mehrere Tausend Euro geschätzt. Der demolierte Astra musste mit einem Kran geborgen werden.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare