weather-image
28°
Unfall bei Königsförde fordert drei Verletzte

Kollision auf Kreuzung

KÖNIGSFÖRDE. Drei Fahrzeuginsassen sind am Sonntagabend bei einem Unfall auf der Landesstraße 432 bei Königsförde verletzt worden. Gegen 18 Uhr waren auf der Kreuzung zur Aerzener Straße zwei Pkw zusammengestoßen. Die Feuerwehr hat eine Autofahrerin mit hydraulischen Rettungsgeräten aus einem Opel befreit. .

veröffentlicht am 17.12.2017 um 20:21 Uhr

Mit einer hydraulischen Rettungsschere trennen Feuerwehrkräfte das Dach vom Opel ab. Foto: fn
Frank Neitz

Autor

Frank Neitz Reporter / Fotograf zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Die Verletzten wurden mit Rettungswagen ins Krankenhaus nach Hameln gefahren.

Wie die Polizei mitteilte, war ein 18 Jahre alter Hamelner mit einem VW Lupo aus Richtung Dehmke kommend in die Kreuzung gefahren. Der Wagen stieß mit einem Richtung Grupenhagen fahrenden Opel Corsa zusammen. Während sich der Volkswagen nach der Kollision um die eigene Achse drehte, kam der Opel von der Straße ab und prallte gegen eine Baumgruppe.

In dem im Kreis Lippe zugelassenen Opel saßen fünf Personen, darunter drei Kinder. Während die Beifahrerin und eines der Kinder leicht verletzt wurden, klagte die Fahrerin über starke Rückenschmerzen. Die Feuerwehr trennte das Dach vom Opel ab, um die Frau behutsam aus dem Wagen holen zu können. Ein Notarzt versorgte währenddessen das Unfallopfer im Auto.

An den Fahrzeugen entstanden wirtschaftlicher Totalschaden. Abschleppunternehmen transportierten die Autos ab. Die Landesstraße war während der Rettungsarbeiten voll gesperrt.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare