weather-image
14°
Drei Männer festgenommen / Größerer Einsatz an Kaiserstraße

Kneipengäste schlagen Polizisten

Hameln. Großer Polizeieinsatz in der „Kleinen Kneipe“. Gleich mehrere Streifenwagen fuhren Sonntagmittag an der Gaststätte an der Kaiserstraße vor. Drei Männer hatten im Lokal auf zwei Zivilbeamte eingeschlagen. Nachalarmierte Polizeikräfte nahmen das Trio fest.

veröffentlicht am 04.04.2016 um 19:41 Uhr
aktualisiert am 26.10.2016 um 08:51 Uhr

270_008_7854523_hm308_fn_0504.jpg

Autor:

von Frank Neitz

Beamte der Tatortgruppe waren gegen 12.30 Uhr wegen einer Sachbeschädigung zum Lokal gerufen worden, teilte die Poilzei am Montag mit. Die Mitarbeiterin der „Kleinen Kneipe“ wollte eine Anzeige aufgeben. Ein 20-jähriger Hamelner hatte nach ihren Angaben zuvor mutwillig eine Toilettentür aufgetreten und erheblich beschädigt.

Schon die Begrüßung der Polizisten fiel nicht gerade freundlich aus. Einer der Gäste beleidigte die Ordnungshüter bereits beim Betreten des Lokals. Da sich der vermeintliche Täter mit zwei anderen Männern in der Gaststube aufhielt, stellten sich die Kommissare erneut als Polizeibeamte vor und forderten den 20-Jährigen auf, sich auszuweisen. Doch der weigerte sich vehement.

Dann erhob sich sein Begleiter (22 Jahre), baute sich vor den Zivilpolizisten auf und schrie sie an. Als die Polizisten erneut nach dem Ausweis fragten, ging der Tatverdächtige schreiend auf einen 28 Jahre alten Polizeikommissar los. Der versuchte mit seiner 24-jährigen Kollegin, den Angreifer auf den Boden bringen und zu sichern. Mit der Reaktion der beiden anderen Gäste dürften die Polizisten nicht gerechnet haben. Der 22 Jahre alte Mann aus Coppenbrügge und sein 52-jähriger Begleiter mischten sich plötzlich ein. Die Männer traten und schlugen auf die Beamten ein und verletzten sie. Erst nachgeforderte Unterstützungskräfte – drei weitere Streifenwagen rückten an – konnten die offenbar betrunkenen Angreifer unter Kontrolle bringen und vorläufig festnehmen.

Neben der Sachbeschädigung sind Strafverfahren wegen des Widerstands gegen Polizeibeamte sowie vorsätzlicher Körperverletzung eingeleitet worden. Die Zivilpolizisten erlitten zwar leichte Verletzungen, blieben jedoch dienstfähig.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare