weather-image
24°
×

83-jährige Hamelnerin am Haus der Kirche bedrängt

Klemmbrett-Trick misslingt

Hameln. In der Hamelner Innenstadt haben zwei bislang unbekannte Frauen versucht, eine Seniorin zu bestehlen. Der Vorfall soll sich bereits am Donnerstag, 21. Januar, ereignet haben. Die beiden Unbekannten haben den sogenannten Klemmbrett-Trick angewendet, bei dem dem Opfer Papiere zum Unterschreiben vorgehalten werden.

veröffentlicht am 30.01.2016 um 06:00 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 13:08 Uhr

Frank Neitz

Autor

Reporter / Fotograf zur Autorenseite

Die 83 Jahre alte Hamelnerin war auf dem Weg zum Haus der Kirche; sie wollte das Gebäude über den Hinterhof am Posthof betreten. Im Hof soll sie von zwei etwa 30 bis 40 Jahre alten Frauen bedrängt worden sein. Die Unbekannten sollen der Seniorin Papierblätter vorgehalten haben, die die Angesprochene unterschreiben sollte. Die Zettel sollen die Frauen auch auf den Rollator der Angesprochenen gelegt und ihr Opfer am Weitergehen gehindert haben. Kurz vor der Tür des Gemeindehauses sollen die Unbekannten dann die Frau am Arm gepackt und in ihre Jackentasche gegriffen haben. Doch die Tasche war leer. Anschließend griffen die Frauen nach der im Rollator liegenden Tasche – doch die Seniorin konnte den Diebstahl verhindern. Die Frauen flohen ohne Beute. Das Opfer konnte der Polizei keine genaue Beschreibung der beiden Täterinnen liefern. Möglicherweise gibt es Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige