weather-image
Chihuahua über Nacht in Polizeigewahrsam

Kleiner Ausreißer rührt Polizeibeamte

HAMELN. Ein aufgefundener Hund zog in der Nacht auf Samstag die Polizei in seinen Bann. Eine Streife hatte einen Chihuahua am Hamelner Campingplatz aufgegriffen und mit zur Wache genommen. Schnell wurde der Vierbeiner auf der Dienststelle zum Liebling. Da es den Anschein erweckte, dass der kleine Gast an der Pfote verletzt war, wurde er noch in der Nacht von einem Tierarzt untersucht. Beamte der Nachtschicht zeigten Herz, schmissen spontan Geld zusammen und übernahmen die Behandlungskosten.

veröffentlicht am 14.07.2018 um 12:32 Uhr
aktualisiert am 14.07.2018 um 15:10 Uhr

"Tommy" ist wieder bei seinem Frauchen. Foto: fn
Frank Neitz

Autor

Frank Neitz Reporter / Fotograf zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

"Benjamin", so nannten ihn die Polizisten, war allerdings fit. Es stellte sich heraus, dass es sich um eine ältere und bereits ausgeheilte Verletzung handelte. In eine Zelle musste der Rüde nicht gebracht werden. Er ruhte bis zum Morgen auf einer weichen Decke in einem Transportkorb und wurde dann im Streifenwagen zum Tierheim gefahren. Lange blieb er nicht dort. Am Mittag schlossen ihn Frauchen und Herrchen in die Arme. "Tommy" - so sein richtiger Rufname - war übrigens am Samstagabend stiften gegangen - von einem Grundstück am Breiten Weg.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt