weather-image
28°
Dachstuhl steht in Flammen

Kirche in Espelkamp steht in Flammen

ESPELKAMP. Die Thomaskirche in Espelkamp brennt. Nach Angaben von Feuerwehr und Polizei des Kreises Minden-Lübbecke droht der brennende Dachstuhl einzustürzen. Mehrere Häuser im Umfeld der Kirche wurden evakuiert. Der Alarm ging um 11.51 Uhr bei der Feuerwehr ein.

veröffentlicht am 08.03.2018 um 14:30 Uhr
aktualisiert am 08.03.2018 um 18:16 Uhr

Turm_der_Thomaskirch_56571989 (1)

Dachdecker hatten den Brand in der Kirche als erste bemerkt und die Feuerwehr alarmiert. Kantor Tobias Krügel hatte noch versucht, die ersten Flammen mit einem Feuerlöscher zu bekämpfen. Jedoch ohne Erfolg.

Die gesamte Espelkamper Wehr ist im Einsatz. Zur Unterstützung wurde die Lübbecker Feuerwehr mit einer Drehleiter sowie auch die Rahdener Wehr angefordert. Alarmiert ist auch bereits die Mindener Berufsfeuerwehr. Es brennt im Turm oberhalb der Glocken, „die Hitzeentwicklung ist enorm“, sagte ein Feuerwehrmann. Wegen der Löscharbeiten ist die Isenstedter Straße gesperrt. Auch der östliche Teil der Breslauer Sraße rund um das Nahversorgungszentrum wurde mittlerweile abgesperrt. Zur Unterstützung der Brandbekämpfung ist auch der Gelenkmast der Siegfried Chemikalienfabrik Minden im Einsatz.

Wegen des Feuers wurden Schüler aus den unteren Klassen der angrenzenden Schulen vorzeitig nach Hause geschickt. Die Birger-Forell-Realschule hatte bereits nach der 5. Stunde unterrichtsfrei.

Am Brandort wurden bereits erste Vermutungen laut, dass das Feuer eventuell bei Bauarbeiten ausgebrochen sein könnte. Ob der Ausbruch des Feuers aber mit den derzeit laufenden Bauarbeiten an der Thomaskirche zu tun hat, ist derzeit noch unklar.

Turm_der_Thomaskirch_56571830
  • Foto: dpa
Turm_der_Thomaskirch_56571878
  • Foto: dpa
Turm_der_Thomaskirch_56571962
  • Foto: dpa
180308-1344-63162282 (1)
Turm_der_Thomaskirch_56571830
Turm_der_Thomaskirch_56571878
Turm_der_Thomaskirch_56571962
180308-1344-63162282 (1)

„Wir sind dankbar, dass bis zu diesem Zeitpunkt keine Personen zu Schaden gekommen sind und dass die Feuerwehr Espelkamp verstärkt durch Feuerwehreinheiten aus Lübbecke und Minden in Kooperation mit dem Roten Kreuz mit einem Großaufgebot den Brand bekämpft“, sagt der Vorsitzende des Presbyteriums, Pfarrer Falk Becker.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare