weather-image
11°

„Ein Glück, dass kein Mensch getroffen wurde“

Kiloschwerer Firststein fällt vom Dach

HAMELN. Alles Gute kommt von oben, sagt man. Aber nicht immer stimmt das. Am Freitagvormittag gegen 11.45 Uhr stürzten an der Heiliggeiststraße (Hamelner Altstadt) ein etwa zwei Kilogramm schwerer Firststein und ein paar dicke Betonbrocken vom Dach eines Fachwerkhauses. Der Tonziegel zerplatzte auf dem Pflaster der Fußgängerzone in mehrere scharfkantige Teile. Verletzt wurde zum Glück niemand.

veröffentlicht am 31.03.2017 um 13:12 Uhr
aktualisiert am 31.03.2017 um 13:50 Uhr

Die Feuerwehr inspiziert das Dach. Foto: ube
Ulrich Behmann

Autor

Ulrich Behmann Chefreporter zur Autorenseite

. „Ein Glück, dass kein Mensch getroffen wurde. Das hätte böse ausgehen können“, sagt Brandamtmann Eugen Steiger. Die Ordnungsabteilung der Stadt bat die Feuerwehr um Amtshilfe. Vom Korb einer Drehleiter aus inspizierte ein Feuerwehrmann das Spitzdach. Der Brandmeister wurde fündig: Im Dach klaffte ein Loch. Ein weiterer Ziegel war locker. Er wurde nur noch von einer Bleiabdeckung gehalten, hätte sich wohl beim nächsten Sturm gelöst.

2 Bilder
Foto: ube


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt