weather-image

Anklage wegen Handels mit Anabolika fallengelassen

Kiffer lagerte Dopingmittel für „Bekannte“

HAMELN. Seltener Fall vor dem Amtsgericht Hameln: Ein 31 Jahre alter Mann war von der Staatsanwaltschaft Hannover nicht nur wegen Handels mit Marihuana, sondern auch mit Dopingmitteln angeklagt. Im Februar 2017 waren in der damaligen Hamelner Wohnung des Mannes die Anabolika Testosteron und Drostanolon in Mengen gefunden worden, die weit über den häufig unter Bodybuildern verbreiteten Eigenverbrauch hinausgingen.

veröffentlicht am 11.04.2019 um 16:51 Uhr

Ein 31 Jahre alter Kiffer lagerte in seiner Wohnung Dopingmittel in einer Menge, die deutlich über den Eigenverbrauch von einer Person hinausgingen. In der Folge musste er sich vor dem Amtsgericht Hameln wegen Handels mit Anabolika verantworten. Foto
Philipp Killmann

Autor

Philipp Killmann Reporter zur Autorenseite


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt