weather-image
28°
×

Fahndung in Salzhemmendorf / Aufmerksame Bürgerinnen stoppen Autofahrerin

Kehle trocken - mit 3,38 Promille zur Tankstelle

SALZHEMMENDORF. Sie fuhr zur Tankstelle, um sich flüssigen Nachschub zu besorgen - mit einem Atemalkoholwert von sage und schreibe 3,38 Promille wollte die Frau offenbar ihre Fahrt fortsetzen.

veröffentlicht am 31.05.2021 um 08:04 Uhr

Ulrich Behmann

Autor

Chefreporter zur Autorenseite

„Dank des Einschreitens mehrerer aufmerksamer Bürgerinnen konnte die 56-Jährige bis zum Eintreffen einer zuvor gerufenen Streifenwagen-Besatzungen an der Weiterfahrt gehindert werden“, teilte am Montag Polizeikommissarin Eichmann vom Kommissariat Bad Münder mit. Die Frau habe an der Tankstelle diverse Alkoholika kaufen und augenscheinlich ihre Fahrt fortsetzen wollen, hieß es. Kurz zuvor, am Sonntag um 19.08 Uhr, war der Polizei gemeldet worden, eine Autofahrerin fahre „auffällig“. Der Anruf löste eine Fahndung aus. Streifenwagen aus Hameln und Bad Münder fuhren nach Salzhemmendorf. Zum Glück sei die Verdächtige nach ihrem Zwischenstopp an der Tankstelle daran gehindert worden, sich und andere weiter zu gefährden. Die Ermittler staunten nicht schlecht. „Eine vor Ort durchgeführte Atemalkoholkontrolle ergab bei der Fahrzeugführerin einen Wert von 3,38 Promille.“ Gegen die Frau wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Ein Arzt entnahm ihr in der Wache der Polizei Bad Münder eine Blutprobe. Der Betrunkenen sei die Weiterfahrt untersagt worden, sagte die Kommissarin



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Anzeige
Anzeige