weather-image
Herde bei Flakenholz ausgebrochen / Besitzer fängt Tiere ein

Islandpferd sorgt für Unfall

EGGE. Eine Herde entlaufender Islandpferde und ein entwischtes Pony sorgten am Freitagvormittag zu einer größeren Suchaktion. Eines der Tiere war am frühen Morgen über die Kreisstraße 25 gelaufen und wurde von einem Auto angefahren, wie die Polizei mitteilt.

veröffentlicht am 21.12.2018 um 16:50 Uhr
aktualisiert am 10.01.2019 um 15:49 Uhr

Im Bereich Flakenholz waren die Islandpferde und ein Pony entlaufen. Foto: wal
Frank Neitz

Autor

Frank Neitz Reporter / Fotograf zur Autorenseite

Gegen 5.45 Uhr war ein Extertaler mit einem VW Polo auf der Straße von Schevelstein kommend in Richtung Egge unterwegs. Plötzlich sei ein Islandpferd aus der Dunkelheit aufgetaucht und habe die Fahrbahn gekreuzt, teilte die Polizei mit. Der 52-jährige Fahrer konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Pferd und Auto prallten zusammen. Glücklicherweise überstand der Mann aus dem Extertal den Unfall unverletzt. Das offenbar durch die Kollision verletzte Tier trabte inmitten der kleinen Herde über ein Feld in Richtung Egge davon, sagte ein Beamter. Am Volkswagen entstand nach Polizeiangaben wirtschaftlicher Totalschaden.

Zwei Streifenwagenbesatzungen machten sich auf die Suche nach den Tieren, mehrere Polizeibeamte durchkämmten das Gebiet um Egge und Flakenholz. Entdecken konnten die Einsatzkräfte die kleine Herde nicht. „Auch der Halter war inzwischen über das Entweichen seiner Pferde informiert worden und wurde durch Helfer bei seiner Suche unterstützt“, sagte Polizeihauptkommissar Björn Cornel vom Kommissariat in Bad Pyrmont.

Später wurden Pferde und Pony in der Nähe der Koppel gefunden, von der sie zuvor ausgebüxt waren. Der Besitzer konnte die Tiere einfangen. „Das verletzte Islandpferd konnte durch einen Tierarzt untersucht und behandelt werden“, teilte Cornel mit. Über die Schwere der Verletzungen konnte die Polizei keine Auskunft geben.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt