weather-image

Mit Pfefferspray gegen Beleidiger

In aller Öffentlichkeit: Rosenkrieg mit Reizgas

BAD PYRMONT. Das kann dabei herauskommen, wenn die Liebe vergeht und der Rosenkrieg in aller Öffentlichkeit ausgetragen wird: Weil sie sich von ihrem Ex-Partner beleidigt und belästigt fühlte, griff eine Pyrmonterin am Montagmittag vor einem Bekleidungsgeschäft in der Brunnenstraße zum Pfefferspray.

veröffentlicht am 21.08.2017 um 17:27 Uhr
aktualisiert am 24.08.2017 um 12:00 Uhr

Nach dem Spray-Einsatz einer Frau (41) gegen ihren Ex-Partner (43) vor einem Bekleidungsgeschäft in der Brunnenstraße bleibt der Laden geschlossen, bis die Feuerwehr per Hochleistungslüfter Frischluft ins Innere bläst. Die ersten Feuerwehrleute erkun

Die Konsequenz der Attacke: Die Polizei ermittelt nun wegen gefährlicher Körperverletzung gegen die 41-Jährige. Ihrem von ihr getrennt lebenden Ex-Mann (43) wird derweil Beleidigung zur Last gelegt.

Seinen Anfang hatte der Streit im Laden genommen. Dort hielt sich die Frau zum Einkaufen auf, als der 43-Jährige, der ihr offenbar gefolgt war, dazukam. Da der Mann Zeugen zufolge nicht damit aufgehört haben soll, auf sie einzureden, verließ sie das Geschäft. Vor dem Eingang eskalierte die zunächst verbale Auseinandersetzung: Wie die Frau später gegenüber der Polizei angegeben haben soll, habe sie es mit der Angst bekommen und zum Spray gegriffen. Das Reizgas traf allerdings nicht nur den Adressaten, sondern zog auch ins Ladeninnere. Eine Mitarbeiterin klagte über eine Atemreizung.

Nachdem eine andere Kundin per Notruf die Polizei alarmiert hatte, rückten die Beamten sowie ein Notarzt, mehrere Rettungswagen und schließlich die Feuerwehr an. Der Mann landete zur ambulanten Behandlung im Krankenhaus, Das Innere des Geschäfts wurde per Hochleistungslüfter durchgepustet. jl



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt