weather-image

Feuerwehreinsatz in Afferde

Holzschuppen steht in Flammen

AFFERDE. Feuerwehrkräfte aus Afferde und Hameln bekämpften am Samstagabend ein Feuer an der Insterburger Straße. Auf einem Grundstück stand ein Holzschuppen in Vollbrand. In der Hütte waren drei Festmeter Brennholz gelagert, hieß es von den Einsatzkräften.

veröffentlicht am 19.01.2019 um 22:32 Uhr
aktualisiert am 21.01.2019 um 09:24 Uhr

Über dem Schuppen steigt heller Qualm auf. Foto: fn
Frank Neitz

Autor

Frank Neitz Reporter / Fotograf zur Autorenseite
Aufwendige Löscharbeiten sorgten am Samstagabend für einen stundenlangen Einsatz der Feuerwehr in Afferde. Auf einem Grundstück an der Insterburger Straße stand um kurz nach 21 Uhr ein Schuppen in Flammen. In dem hölzernen Unterstand brannten zirka drei Festmeter gestapeltes Brennholz. Als Einsatzleiter Carsten Scholz nach der Alarmierung in seinen Dienstwagen gestiegen sei, habe er schon glutroten Feuerschein gesehen, sagte der in Afferde wohnende stellvertretende Stadtbrandmeister. Löschmannschaften legten Schlauchleitungen zum direkt an eine Garage angebauten Schuppen. Feuerwehrleute aus Afferde verhinderten zunächst, dass das Feuer auf ein nebenstehendes Gartenhaus übergreifen konnte.

Bernhard Mandla und Steffen Dolder hatten sich bereits auf der Anfahrt mit schwerem Atemschutz ausgestattet. Die Männer vom Angriffstrupp begaben sich im Kriechgang in die in Vollbrand stehende Hütte und gingen mit einem Strahlrohr gegen das Feuer vor. Die Kräfte konnten im völlig verrauchten Schuppen erkennen, dass Flammen durch ein Fenster in die angrenzende Garage schlugen. Das Feuer am heruntergebrannten Schuppen hatte die Feuerwehr schnell unter Kontrolle. An der Garage sei kein größerer Gebäudeschaden entstanden, hieß es. Langwieriger waren die Nachlöscharbeiten, zu denen Feuerwehrleute aus Hastenbeck nachalarmiert wurden. Die Helfer zogen angebrannte Gegenstände und Holzscheite ins Freie und löschten Glutnester ab. Erst gegen 1 Uhr konnte die Feuerwehr einrücken. Zur Brandursache konnte die Polizei noch keine Angaben machen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt