weather-image
17°
×

Auto-Kolonne fährt durch Stadt

Hochzeitsgesellschaft in Hameln: Schüsse rufen Polizei auf den Plan

HAMELN. Eine Hochzeitsgesellschaft hat am Samstag in Hameln für einen Polizeieinsatz gesorgt. Wie die Beamten mitteilen, wurde gegen 14.15 Uhr gemeldet, dass in der Kreuzstraße aus einem Ford Kuga heraus Schüsse abgegeben würden.

veröffentlicht am 26.03.2018 um 14:32 Uhr
aktualisiert am 27.03.2018 um 17:19 Uhr

Der Ford mit Hamelner Kennzeichen gehöre augenscheinlich zu einer aus ca. 30 Fahrzeugen bestehenden Hochzeitsgesellschaft an, die durch das Stadtgebiet von Hameln kreiste.

Eine alarmierte Streifenwagenbesatzung suchte nach der Fahrzeugkolonne, konnte diese jedoch zunächst nicht antreffen. Gegen 14.50 Uhr traf eine Streife der Polizei Bad Münder auf die Kolonne. Mit dem Kuga-Fahrer (24) sei ein ermahnendes Gespräch geführt worden, heißt es.

Um 15.05 Uhr teilte eine Passantin aus der Bahnhofstraße der Polizei mit, dass aus dem Ford erneut Schüsse abgegeben wurden. Die Streife des Polizeikommissariats Bad Münder folgte der Fahrzeugkolonne über die Bundesstraße 217 bis nach Hameln. Zusammen mit einer weiteren Streifenwagenbesatzung wurde die türkische Hochzeitsgesellschaft im Bereich der Morgensternstraße gestoppt.

Im Ford Kuga konnte eine Schreckschusswaffe aufgefunden werden. Die Waffe wurde sichergestellt. Gegen den 24-Jährigen wurde ein Verfahren wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz eingeleitet.

red



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige