weather-image
16°
Feuerwehr fährt von Einsatz zu Einsatz

Hilfeschreie rufen Retter auf den Plan

HAMELN. Hilferufe aus einer Wohnung in Wangelist haben am Mittwochvormittag Rettungsdienst und Feuerwehr auf den Plan gerufen. Eine Mitarbeiterin eines Pflegedienstes hatte um 10.45 Uhr Alarm geschlagen. Mit Blaulicht und Sirene machten sich die Helfer in der Not auf den Weg zum Einsatzort.

veröffentlicht am 20.12.2017 um 13:24 Uhr

Foto: ube
Ulrich Behmann

Autor

Ulrich Behmann Chefreporter zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Bereits nach wenigen Minuten trafen die Kräfte an dem Haus ein. Noch während Feuerwehrleute versuchten, ein auf Kipp stehendes Fenster mit einem Spezialwerkzeug zu öffnen, brachte die von einer Nachbarin informierte Tochter den Schlüssel vorbei. Rettungsassistenten konnten sich um die gestürzte Patientin kümmern.

Ein Einsatz von vielen. In den 24 Stunden zuvor waren die Feuerwehrleute zu mehreren Brandalarmen gerufen worden. Am Dienstagabend gegen 18.30 Uhr hatte im Hamelner Bahnhof die Brandmeldeanlage Alarm ausgelöst. Die Erkundung der zunächst unklaren Lage ergab: Ein batteriebetriebener Duftspender hatte in der Herren-Toilette ein Spray ausgestoßen. Der feine Tröpfchen-Nebel habe einen Rauchmelder aktiviert, hieß es.

Am Mittwoch gegen 9.07 Uhr wurde der Löschzug zu einem Hochregal-Lager an der Lüderstraße gerufen. Auch dort war die Brandmeldeanlage aktiviert worden – allerdings ohne erkennbaren Grund. „Der Rauchmelder ist wohl defekt“, sagte Brandrat Andreas Zerbe vom Einsatzführungsdienst. Nachdem die Feuerwehr die Anlage zurückgestellt hatte, löste sie ein zweites Mal aus. Schon am Dienstag um 11.40 Uhr waren die Helfer zu dem Lager gefahren – auch in diesem Fall war es wohl eine technische Störung, die den Alarm verursacht hatte.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare