weather-image
10°

Autofahrer missachtet Vorfahrt

Heftige Kollision auf Kreuzung - zwei Verletzte bei Unfall

HAUS HARDERODE. Auf der Landesstraße 588 hat sich am Donnerstagmorgen ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. An einer Kreuzung waren zwei Autos zusammengestoßen. Nach Angaben der Polizei wurden zwei Menschen schwer verletzt.

veröffentlicht am 14.03.2019 um 12:25 Uhr
aktualisiert am 14.03.2019 um 17:55 Uhr

Nach dem Zusammenprall schleuderte der Opel in einen Graben. Foto: fn
Frank Neitz

Autor

Frank Neitz Reporter / Fotograf zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Gegen 6.40 Uhr befuhr ein Emmerthaler (55) mit einem Opel Combo die Landesstraße 425 aus Richtung Bessinghausen. Ersten Erkenntnissen der Polizei nach wollte der Mann in Richtung Lauenstein fahren und musste dazu die Landesstraße 588 überqueren. Vermutlich hat der Fahrer einen aus Richtung Bisperode kommenden VW Touran übersehen. Der Volkswagen stieß mit großer Wucht gegen die Fahrerseite des Opel. „Ungebremst“, wie ein Polizeibeamter sagte.

Während der Touran nach der Kollision über die Fahrbahn schleuderte, wurde der Combo in einen Graben gedrückt und prallte gegen eine Böschung. Die VW-Fahrerin (57, Hameln) und auch der Mann im Opel seien schwer verletzt worden, konnten aber ohne fremde Hilfe aus den Autos steigen, meinte der Beamte. Nach einer notärztlichen Versorgung wurden sie mit Rettungswagen in Kliniken nach Bad Pyrmont und Hameln gefahren. Feuerwehrkräfte aus Harderode und Bisperode sicherten die Unfallstelle ab. Der Verkehr wurde während der Rettungsarbeiten wechselseitig an der Unfallstelle vorbeigeleitet.

An den Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Die Autos wurden abgeschleppt. Da größere Mengen Betriebsstoffe ausgelaufen waren, rückte am Vormittag Spezialisten eines Bergungsunternehmens an. Die Fachleute reinigten mit einer Spezialmaschine die verschmutzte Fahrbahn.

An der Kreuzung ist es in der Vergangenheit immer wieder zu schweren Unfällen gekommen.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt