weather-image
×

Unfallflucht am Grünen Reiter / Polizei sucht Opel-Fahrerin als Zeugin

Hat Lkw-Fahrer Kollision nicht bemerkt?

HAMELN. Kurz nach einem Verkehrsunfall am Grünen Reiter hat die Polizei den Unfallverursacher, der nach einer Kollision weitergefahren war, in Afferde stoppen können. Nun suchen Ermittler nach einer Zeugin der Karambolage um feststellen zu können, ob der Fahrer eines Lastzuges den Zusammenstoß mit einem Auto überhaupt mitbekommen hatte.

veröffentlicht am 20.07.2016 um 15:15 Uhr
aktualisiert am 31.10.2016 um 12:59 Uhr

Frank Neitz

Autor

Reporter / Fotograf zur Autorenseite

Am Montag gegen 7 Uhr befuhr eine 23 Jahre alte Golf-Fahrerin den Kastanienwall und wollte auf der linken Abbiegespur in die Deisterallee abbiegen. Während des Abbiegens soll ein Lastzug nach links auf ihre Spur gezogen sein. Obwohl die Aerzenerin bremste, knallten Golf und Anhänger zusammen.

Als der Lkw nicht anhielt, heftete sich die 23-Jährige hinter den Lastwagen, notierte sich das Kennzeichen des Anhängers und informierte die Polizei an. Gegen den 54-jährigen Lkw-Fahrer aus Bückeburg wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des unerlaubten Entfernens von der Unfallstelle eingeleitet, nachdem er in Afferde gestoppt wurde.

„In diesem Ermittlungsverfahren muss auch geklärt werden, ob der Bückeburger den Anstoß hätte wahrnehmen und bemerken müssen. Daher fragen wir nach einer Autofahrerin, die hinter dem Golf gefahren sein soll“, sagt Polizeisprecher Jens Petersen. Die zirka 40 Jahre alte Frau fuhr einen weißen Opel – eventuell einen Zafira – und trug eine Brille. Diese Zeugin oder auch andere werden gebeten, sich unter der Telefonnummer . 05151/933-222 bei der Polizei zu melden.

Bereits am 7. Juli machte sich am Grünen Reiter ein Lkw-Fahrer aus dem Staub, nach dem ein Lastwagen gegen einen auf einem Radweg fahrenden 78-jährigen Radfahrer stieß. Der Mann stürzte und verletzte sich leicht.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt