weather-image
25°
Fahrer und Beifahrer verletzt

Golf brennt nach Unfall aus

HÖFINGEN. Nach einem Verkehrsunfall auf der Kreisstraße zwischen Höfingen und Fischbeck ist am Freitagabend ein Auto ausgebrannt. Der Golf war frontal gegen einen Baum geprallt. Fahrer und Beifahrer (18 Jahre) konnten aus dem Fahrzeug steigen, bevor es in Flammen aufging. Sie sind laut Polizei leicht verletzt worden.

veröffentlicht am 02.02.2018 um 22:00 Uhr

270_0900_80105_lkho190_fn_0302.jpg
Frank Neitz

Autor

Frank Neitz Reporter / Fotograf zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Die Verletzten wurden mit Rettungswagen zur Untersuchung ins Sana-Klinikum nach Hameln gefahren. Die jungen Männer waren um kurz nach 19 Uhr mit dem Volkswagen in Richtung Höfingen unterwegs. Wenige 100 Meter vor dem Ortseingang kam der VW nach rechts von der Straße ab und krachte frontal gegen einen Baum. Der Wagen schleuderte anschließend meterweit über die Fahrbahn.

Noch während die Feuerwehr gegen die Flammen kämpfte, suchten ermittelnde Polizeibeamte nach Spuren. „Die beiden haben sehr, sehr große Glück im Unglück gehabt“, war sich eine Polizeibeamtin beim Blick auf die Unfallstelle sicher. Trümmerteile waren auf ein Feld geflogen, ein Vorderrad abgerissen. Die Fahrertür war abgetrennt und lag auf der Gegenfahrbahn.

Die Hessisch Oldendorfer sollen selbst einen Notruf abgesetzt und darüber hinaus ihre Eltern über den Unfall informiert haben, sagte die Polizistin. Danach habe der Golf zunächst im Frontbereich gebrannt. Wenig später stand der Pkw in Vollbrand. Feuerwehrkräfte aus Höfingen und Fischbeck rückten an, um den Wagen zu löschen. Ein schwieriges Unterfangen. Da Treibstoff aus dem VW lief, war kaum gegen die Flammen anzukommen. Die 3000 Liter Wasser, die das Fischbecker Feuerwehrfahrzeug an Bord hatte, gingen zu neige.

Neben dem Baum liegt ein abgerissenes Vorderrad.. Foto: fn
  • Neben dem Baum liegt ein abgerissenes Vorderrad.. Foto: fn

Die Feuerwehrleute reagierten, forderten weitere Tanklöschfahrzeuge aus Hessisch Oldendorf an. Trupps legten zusätzlich eine Schlauchleitung von Höfingen bis zum Unfallort. Weitere Kräfte errichteten Ölsperren und verhinderten, dass der Kraftstoff in einen Graben floss. Nach dem Löschen pumpte die Feuerwehr den gelegten Schaumteppich ab.

Warum der Fahranfänger mit dem Golf von der zur Unfallzeit regennassen Straße abkam, konnte die Polizei noch nicht ermitteln. Die Nährenbachstraße war am Abend stundenlang voll gesperrt.

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Mehr Artikel zum Thema
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare