weather-image
22°

Wer kann Hinweise geben?

Giftköder: 500 Euro Belohnung für Hinweise

HEINSEN/STUTTGART. Die Tierrechtsorganisation Peta reagiert auf eine Gifköder-Meldung aus Heinsen und bietet 500 Euro Belohnung für Hinweise.

veröffentlicht am 16.04.2019 um 14:07 Uhr
aktualisiert am 16.04.2019 um 19:10 Uhr

Diese Giftköder wurden in Heinsen ausgelegt. Foto: Polizei

Wie berichtet, warnt die Polizei vor Giftködern, die in Heinsen ausgelegt worden sind. Es bestehe Gefahr für Kinder und Tiere. Hundehalter fanden vergangene Woche zwei offenbar mit Gift präparierte Wurststücke auf einer Grünfläche an der Weser.

Um die Suche nach dem mutmaßlichen Tierquäler zu unterstützen, setzt die Tierrechtsorganisation Peta eine Belohnung in Höhe von 500 Euro für Hinweise, die zu seiner Verurteilung führen, aus.

Zeugen werden gebeten, sich an die Polizei Bodenwerder unter 05533/974950 oder an Peta unter 01520/7373341 zu wenden. „Der Unbekannte, der offenbar Giftköder in Heinsen auslegt, muss gefunden werden, bevor Vierbeiner verletzt oder sogar getötet werden“, so Judith Pein im Namen von Peta. „Derartige Täter zu überführen, ist oft schwierig, da sie agieren, wenn sie sich unbeobachtet fühlen. Deshalb kann es in solchen Fällen auf den noch so unwichtig erscheinenden Hinweis ankommen.“



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?