weather-image
15°

Rettungstrupp bringt Aerzenerin in Sicherheit

Giftiger Rauch wabert in Treppenhaus - Fluchtweg abgeschnitten

AERZEN. Der giftige Rauch füllte das Treppenhaus – er kam aus dem Keller, waberte schon durch die Türschlitze in die Wohnungen. Einer 68 Jahre alten Frau war der Fluchtweg abgeschnitten. Sie harrte in ihrer Wohnung im Hochparterre aus. Dort konnte sie sich zunächst in Sicherheit wiegen. Später brachte ein Löschtrupp, der sich mit schwerem Atemschutz ausgerüstet hatte, die Aerzenerin dann aber doch nach draußen an die frische Luft.

veröffentlicht am 08.11.2017 um 17:29 Uhr

Giftige Brandgase wabern aus einem Kellerfenster, ein Feuerwehrmann trägt schweren Atemschutz. Mit einem Hochleistungslüfter wird der Rauch aus dem Haus gedrückt. Foto: ube
Ulrich Behmann

Autor

Ulrich Behmann Chefreporter zur Autorenseite


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt