weather-image
10°
×

Nissan Navara in Mosbach entdeckt

Gestohlener Geländewagen ausgebrannt aufgefunden

HAMELN. Der auffällige Geländewagen, der am 23. September oberhalb von Flegessen im Wald entwendet wurde, ist gefunden worden. Die Polizei stellte den Nissan Navara in Mosbach (Baden-Württemberg) fest. Er wurde dort ausgebrannt aufgefunden.

veröffentlicht am 30.09.2019 um 13:04 Uhr

Einsatzkräfte der Feuerwehr löschten am Freitag um 19.42 Uhr einen brennenden Pkw Nissan auf der B 292 zwischen Obrigheim und Aglasterhausen. Noch während der Löscharbeiten wurde festgestellt, dass der Nissan Pickup in Niedersachsen Tage zuvor entwendet worden war.

Zeugenangaben zufolge entfernte sich ein Mann vom brennenden Fahrzeug in Richtung des dortigen Waldgebiets. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach dem Mann unter Einsatz des Polizeihubschraubers blieb erfolglos.

Um 23.39 Uhr versuchte ein Unbekannter im nicht weit vom Brandort entfernten Industriegebiet Kraichgaublick bei Obrigheim-Asbach innerhalb kurzer Zeit zwei PKW VW Golf zu entwenden. Auch hier gab ein Zeuge den Hinweis auf einen geflüchteten Mann. Die Fahndung nach der Person mit starken Polizeikräften blieb auch in diesem Fall erfolglos.

Der Mann wird wie folgt beschrieben: ca. 180 cm groß, schwarze Haare, dunkler Hauttyp. Der Mann war dunkel bekleidet, trug eine Schiebermütze und hatte einen Rucksack oder eine Tasche bei sich.

Die Polizei bittet Personen, die verdächtige Wahrnehmungen in Zusammenhang mit dem Fahrzeugbrand des PKW Nissan oder dem versuchten PKW-Diebstahl gemacht haben oder sonstige Hinweise bezüglich der gesuchten Person geben können, sich mit dem Polizeirevier Mosbach unter Telefon 06261-8090 in Verbindung zu setzen.

"In Zusammenhang mit dem Auffindeort des Nissan und der aufgeführten Personenbeschreibung ergeben sich auch für die Ermittler der Polizei Bad Münder neue Hinweise Das Polizeikommissariat Bad Münder wiederholt daher den Zeugenaufruf und nimmt unter der Tel.-Nr. 05042/9331-0 weitere Hinweise entgegen.

Der Besitzer des Pick-up hatte per Facebook nach dem Auto gesucht. Mehrere Menschen meldeten sich, die den Wagen mit der Aufschrift www.brennholzlager-unsen.de im Stadtgebiet von Hameln gesehen hatten. 



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2021
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt