weather-image
23°

Sirenenalarm: Feuerwehrleute suchen nach Ursache – und werden fündig

Geruch nach Heizöl alarmiert Feuerwehr

BARKSEN. Der typische Geruch von Heizöl lag in der Luft – er war in einigen Straßenzüge von Barksen deutlich zu riechen. Ein Anwohner rief die Feuerwehr. Am Dienstagabend um 21.23 Uhr heulte in dem 480-Seelen-Dorf die Sirene.

veröffentlicht am 26.09.2018 um 13:49 Uhr

Feuerwehrleute gehen der Sache auf den Grund. Auf diesem Acker stinkt es extrem. Das Feld wird ausgeleuchtet und abgesucht. Foto: Feuerwehr
Ulrich Behmann

Autor

Ulrich Behmann Chefreporter zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Zeitgleich piepten die Funkmeldeempfänger der ehrenamtlichen Feuerwehrleute. Die einen saßen mit ihren Familien zusammen oder schliefen schon, die anderen wurden von der Arbeit weggerufen. Mit der abendlichen Ruhe war es jedenfalls vorbei.

An der Straße „Achter dem Born“ rieche es nach Heizöl, teilte der Leitstellen-Disponent den Einsatzkräften mit. Wenig später rückten 23 Freiwillige aus. Die Frage war nur: Wo ist Öl ausgelaufen? Die Frauen und Männer machten sich auf die Suche. Der Geruch stieg ihnen zwar sofort in die Nasen, aber die Ursache konnte nicht so rasch entdeckt werden. Es wurden Trupps gebildet, Kanäle inspiziert, Straßen abgegangen, Anwohner aus ihren Betten geholt und gebeten, ihre Heizöltanks zu kontrollieren.

Nach etwa einer Stunde konnten die Helfer um Ortsbrandmeister Benjamin Ebbighausen ein Feld lokalisieren, auf dem es ganz extrem roch. Der Acker wurde mit einem starken Scheinwerfer ausgeleuchtet und abgesucht. Öl war dort nicht ausgelaufen. Recherchen wurden angestellt.

Schließlich stellte sich laut Feuerwehr heraus, dass ein Landwirt dort ein Spritzmittel ausgebracht hatte. Diese Flüssigkeit rieche so ähnlich wie Heizöl, hieß es. Der Geruch sei durch den leichten Wind ins Dorf geweht worden. Um 22.35 Uhr rückte die Ortswehr Barksen wieder ein.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?