weather-image
31°

Nach Angriff mit Kettensäge: Selbsterklärter Herrscher der „Germaniten“ bittet um Spenden

Germaniten-König ohne Krankenversicherung?

RINTELN/SCHALKSMÜHLE. Der blutige Kettensägen-Angriff auf den selbsternannten „König“ der „Germaniten schlägt bundesweit Wellen. Nach einer Notoperation liegt der 54-jährige Reichsbürger noch auf der Intensivstation, soll aber außer Lebensgefahr sein. Die Knochen beider Unterarme wurden fast zur Gänze durchtrennt. Doch offenbar besitzt der Staatsverweigerer keine Krankenversicherung: Im Internet rufen seine Anhänger nun zu einer Spendenaktion auf. Doch die Staatsverweigerer haben noch weitere wirre Theorien zu dem Vorfall...

veröffentlicht am 27.02.2017 um 18:39 Uhr
aktualisiert am 05.12.2017 um 14:22 Uhr

270_0900_34551_ri_ratze_2802.jpg
DSC_8809

Autor

Jakob Gokl Stv. Chefredakteur zur Autorenseite


Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?