weather-image
Fahnenmast hin, Autos schrottreif

Geisterfahrt auf der Südstraße: Pyrmonterin verletzt

BAD PYRMONT. Eine Verletzte, Totalschäden an zwei Autos und ein abgeknickter Fahnenmast – das ist die Bilanz eines Unfalls am Donnerstag gegen 11 Uhr im Einmündungsbereich von Süd- und Bahnhofstraße. Laut Polizei rammte der Lancia eines Emmerthalers (30) den Smart einer Pyrmonterin (64).

veröffentlicht am 03.01.2019 um 15:46 Uhr
aktualisiert am 10.01.2019 um 14:36 Uhr

Nach der Kollision mit dem Smart und einem Fahnenmast endete die Irrfahrt des Lancia Musa an einer Grundstücksmauer. Foto: jl
Juliane Lehmann

Autor

Juliane Lehmann Reporterin zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Den Ermittlern zufolge war der Emmerthaler auf der Südstraße stadtauswärts unterwegs. Noch vor der Einmündung aus dem Einbahnstraßen-Teil der Bahnhofstraße geriet er auf die Gegenfahrbahn. Dort rammte er das Heck eines schwarzen Smart. Dessen Fahrerin, eine 64 Jahre alte Pyrmonterin befuhr die Bahnhofstraße stadteinwärts in Richtung Südstraße.

Offenbar versuchte die Smart-Fahrerin noch, dem Mini-Van auszuweichen. Der erwischte sie dann zwar nicht frontal. Er prallte aber gegen das Heck ihres Autos. Dann walzte der Lancia noch einen Laternenmast nieder und rutschte über eine Grünfläche. Seine Schleuderpartie endete schließlich vor der Mauer des Eckgrundstücks an der Humboldtstraße.

Der Unfallverursacher blieb offenbar unversehrt. Die Pyrmonterin trug laut Polizei Prellungen am Oberkörper davon. Sie wurde sicherheitshalber zur Untersuchung ins Bathildiskrankenhaus gebracht.

Warum der Emmerthaler in den Gegenverkehr geriet, ist bislang ungeklärt. Der Polizei zufolge äußerte er sich nicht zum Hergang. Die Beamten veranlassten routinehalber die Entnahme einer Blutprobe.

Den Schaden an beiden Autos und dem Laternenmast schätzt die Polizei etwa 20 000 Euro.

Den Unfall gemeldet hatte eine Autofahrerin, die direkt darauf zugefahren war.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt