weather-image
10°
Kohlenmonoxid löst Feuerwehreinsatz aus

Gasalarm am 164er Ring

HAMELN. Mit Blaulicht und Sirene sind am Sonntagmittag mehrere Löschzüge zu einem Wohnkomplex am 164er Ring gefahren. Grund: In einer Wäschekammer, in dem auch ein Müllcontainer steht, hatte ein Kohlenmonoxid-Warnmelder Alarm ausgelöst. Messungen hätten eine erhöhte Kohlenmonoxid-Konzentration ergeben, sagte Brandoberinspektor Sven Hildebrandt vom Einsatzführungsdienst der Hamelner Feuerwehr.

veröffentlicht am 05.11.2017 um 11:01 Uhr
aktualisiert am 05.11.2017 um 13:40 Uhr

Ein Atemschutz-Trupp hat die Gaskonzentration gemessen. Vor der Tür warten Rettungsassistenten der Feuerwehr. Foto: leo
Ulrich Behmann

Autor

Ulrich Behmann Chefreporter zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Einen Erkundungstrupp, der sich mit schwerem Atemschutz ausgerüstet hatte, suchte nach der Ursache - ohne Erfolg. "Wir wissen derzeit nicht, wodurch es zum Anstieg der Gaskonzentration gekommen ist, sagte Hildebrandt. "Der Wert hat sich rasch wieder normalisiert, vermutlich durch das Öffnen der Tür." ube

Copyright © Deister- und Weserzeitung 2017
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare