weather-image
34°
×

Rettungshubschrauber fliegt Verletzten in Klinik

Fußgänger auf B 83 bei Kemnade von Auto erfasst

KEMNADE. In Kemnade hat sich am frühen Freitagabend ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Ein Fußgänger, dessen Identität zunächst nicht bekannt war, wurde auf der Bundesstraße 83 von einem Auto erfasst. Der Polizei zufolge hat der Mann bei der Kollision lebensgefährliche Verletzungen erlitten. Das Unfallopfer wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik nach Hannover geflogen.

veröffentlicht am 16.11.2019 um 12:25 Uhr

Frank Neitz

Autor

Reporter / Fotograf zur Autorenseite


Wie es zu dem Unfall gekommen war, konnten ermittelnde Polizeibeamte am Freitagabend noch nicht mit Bestimmtheit sagen. Am Samstag teilte die Polizei mit, dass es sich bei dem Unfallopfer um einen 82-Jährigen aus dem Raum Bodenwerder handelt. Sicher sei, dass der Mann gegen 17.40 Uhr auf Höhe einer Fahrbahnquerung die Bundesstraße überqueren wollte, hieß es. Offenbar wollte der Fußgänger von der Hamelner Straße in Richtung eines Lebensmitteldiscounters gehen.
Als er auf die Fahrbahn getreten war, wurde der Mann von einem in Richtung Hehlen fahrenden BMW erfasst und auf die Fahrbahn geschleudert. Der Autofahrer (75, Samtgemeinde Bodenwerder) hatte eine Kollision nicht mehr verhindern können. Ein Notarztteam und die Besatzung eines Rettungswagens versorgten den Verletzten. Feuerwehrkräfte leuchteten einen Landeplatz für den von den Medizinern angeforderten Intensivtransporthubschrauber „Christoph Niedersachsen“ aus, den der Pilot auf der Kreuzung zur Ernst-Reuter-Straße zur Landung brachte. Die Bundesstraße war eineinhalb Stunden voll gesperrt.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2020
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt