weather-image
22°
Opfer will nach schwerem Unfall weitergehen

Fußgänger an Talstraße von Auto erfasst

KLEIN BERKEL. Ein Fußgänger (38) ist am Donnerstagabend in Klein Berkel von einem Auto erfasst worden. Der Mann überquerte auf Höhe der Ottostraße die Talstraße und lief direkt vor einen VW Golf. Der Hamelner prallte gegen die Windschutzscheibe und stürzte auf die Straße. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei soll der Mann nicht schwer verletzt worden sein. Beamte sprechen von einer Handverletzung, die der Hamelner erlitten habe. Er wurde mit einem Rettungswagen zu Untersuchungen ins Sana-Klinikum gefahren.

veröffentlicht am 04.10.2018 um 19:07 Uhr
aktualisiert am 05.10.2018 um 10:54 Uhr

Der Fußgänger wurde von diesem Golf erfasst. Foto: fn
Frank Neitz

Autor

Frank Neitz Reporter / Fotograf zur Autorenseite

Das Opfer soll direkt nach der Kollision aufgestanden sein, hieß es. Offenbar wollte der Hamelner weitergehen. Ärztliche Hilfe soll er zunächst abgelehnt haben. Der Mann habe ihm gesagt, dass er das Auto nicht gesehen hatte, erzählte der Autofahrer (50, Hameln). Und es täte ihm leid, dass der Golf beschädigt wurde, soll der Hamelner dem Golf-Fahrer mitgeteilt haben. Beim Blick die Schäden am VW konnten Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr nicht glauben, dass der Mann vermutlich nicht allzu schwer verletzt wurde.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2018
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt