weather-image
10°

Ex-Mann soll Täter sein

Frau (22) in Rinteln erstochen - Haftbefehl gegen Ehemann

RINTELN. Am Dienstag ist in Rinteln eine Frau (22) in einer Wohnung tot aufgefunden worden. Die Polizei ermittelt wegen eines Tötungsdelikt und sucht derzeit den 27-jährigen Ehemann mit einem Haftbefehl. Sein Aufenthaltsort ist unbekannt. Für die Angehörigen war die Sache vom ersten Moment an eindeutig, bestätigt der Bruder der Getöteten.

veröffentlicht am 12.03.2019 um 13:01 Uhr
aktualisiert am 13.03.2019 um 13:05 Uhr

P1050607
DSC_8809

Autor

Jakob Gokl Stv. Chefredakteur zur Autorenseite

Er verdächtigt den 27-jährigen Ehemann, dessen Aufenthaltsort derzeit unbekannt ist, sagt er im Gespräch mit der SZ/LZ. Die 22-jährige Frau aus Afghanistan habe sich von ihrem ebenfalls aus Afghanistan stammenden Ehemann scheiden lassen wollen, deswegen habe es regelmäßig Streit gegeben.
Auch Anwohner berichten, dass es immer wieder sehr laut geworden war in der gemeinsamen Wohnung des Ehepaars in der Bäckerstraße. 

Zu all diesen Informationen schweigt sich die Polizei derzeit aus. Polizei-Pressesprecher Axel Bergmann bestätigt lediglich, dass die Polizei ein Ermittlungsverfahren wegen eines Tötungsdelikts führe.
Der 27-Jährige und die 22-Jährige hatten nach SZ/LZ-Informationen zusammen zwei Kinder, beide befinden sich im Kleinkindalter.
Um 16 Uhr erwirkte die Staatsanwaltschaft Bückeburg einen Haftbefehl wegen Totschlags gegen den dringend Tatverdächtigen Ehemann der Getöteten. Da er sich auf der Flucht befindet, leitete die Staatsanwaltschaft die Fahndung ein. Eine Mordkommission wurde laut Bergmann nicht gegründet. Die Ermittlungen werden geleitet vom Fachkommisariat 1 in Nienburg.
Seit 12 Uhr sind die Ermittler vor Ort und haben die Spurensuche aufgenommen. Vom Tatort wurden mit einer Spezialkamera 3D-Bilder erstellt. Die Bäckerstraße bleibt noch bis zum Abend für den Verkehr gesperrt. Fußgänger können die Straße überqueren. Bis 16 Uhr hatte Pressesprecher Bergmann bereits sechs Fernseh-Interviews geführt, bestätigt er.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt