weather-image
11°

Feuerwehreinsatz an Stüvestraße

Flammen wüten in Küche

HAMELN. In einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses an der Stüvestraße ist Freitagvormittag ein Feuer ausgebrochen. Einsatzkräfte der Hauptberuflichen Wachbereitschaft und der Freiwilligen Feuerwehr rückten aus um Flammen in einer Küche im 1. Obergeschoss zu löschen. Verletzt wurde niemand. Es entstand ein Sachschaden von 6000 Euro.

veröffentlicht am 05.05.2017 um 12:46 Uhr
aktualisiert am 05.05.2017 um 13:40 Uhr

Feuerwehrleute haben eine Schlauchleitung zum Wohnhaus gelegt. Foto: fn
Frank Neitz

Autor

Frank Neitz Reporter / Fotograf zur Autorenseite
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Gegen 9.15 Uhr piepten im Wohnblock gleich mehrere elektronische Rauchmelder. Auch Qualm zog nach draußen. Anwohner schalteten sofort und wählten die „112“.

In der vom Feuer betroffenen Wohnung öffnete keiner. Löschtrupps brachen die Eingangstür auf. Feuerwehrleute, die sich mit schwerem Atemschutz ausgestattet hatten, suchten in den verqualmten Räumen nach Bewohnern. Schnell war ihnen klar, dass sich niemand in der Wohnung aufhielt. Später sollte sich herausstellen, dass die 25 Jahre alte Mieterin mit ihrer zweijährigen Tochter das Haus vor dem Brand verlassen hatte.

In der Küche hatten sich Möbel einer Küchenzeile entzündet. Ein Feuerwehrtrupp konnte die Flammen schnell ablöschen. Nach derzeitigen Erkenntnissen geht die Polizei davon aus, dass die Zweijährige unbemerkt von ihrer Mutter an einen Knopf am Herd gedreht hatte. Geschirrhandtücher Geschirrhandtücher und weitere Gegenstände seien durch Hitze in Brand geraten, hieß es von Ermittlern.



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt