weather-image
23°

Lauenstein: Kompost entzündet sich / Oldendorf: Männer verbrennen Holz

Flammen und Rauch

LAUENSTEIN. Selbstentzündung hat nach Einschätzung der Feuerwehr in Lauenstein zu einem Kompost-Brand geführt. Am späten Nachmittag des Pfingstmontags um 17.22 Uhr wurden die Feuerwehr zum Knickbrink gerufen. Auf einem Grundstück war Grünschnitt, der zwischen großen Bäumen lagerte, in Brand geraten.

veröffentlicht am 11.06.2019 um 12:39 Uhr
aktualisiert am 13.06.2019 um 12:22 Uhr

Lauenstein: Feuerwehrmann Robert Schnell löscht zwischen Bäumen Kompost, der sich entzündet hat. Foto: Feuerwehr
Weiterlesen für 20 Cent oder mit Ihrem Digital-Abo
Sie haben bereits ein Digital-Abo der DEWEZET? Dann melden Sie sich hier mit Ihren DEWEZET -Login an und lesen Sie den Text, ohne Ihn bei LaterPay bezahlen zu müssen.

Mit vereinten Kräften, reichlich Wasser und durch die gute Vorarbeit des Hauseigentümers konnte das Feuer noch im Keim erstickt werden. Glücklicherweise habe der Anwohner das Feuer frühzeitig entdeckt und mit Wasser aus einem Gartenschlauch in Schach gehalten, sagte Feuerwehrsprecher Tobias Kramer. Die Rinde einer dicken Eiche hatte sich bereits entzündet.

Als die ersten Einsatzkräfte aus Lauenstein am Brandort eintrafen, wurde umgehend eine Schlauchleitung von einem Löschfahrzeug mit Wassertank verlegt und ein sogenannter „Erstangriff“ gestartet. Zusätzlich sei Wasser aus einem Hydranten gefördert worden, sagte Kramer. „Wir haben den Komposthaufen dann noch auseinandergerissen, um letzte Glutnester ablöschen zu können.“ Einsatzleiter Jens Brock bedankte sich bei dem Hausbesitzer – er hatte die Einsatzkräfte bei dem schwülwarmen Wetter mit kaltem Mineralwasser versorgt.

Am Dienstagvormittag um 10.57 Uhr rückte die Feuerwehr Oldendorf aus. An der Industriestraße hätten zwei Männer unter Bäumen Holzpaletten, Bretter und Balken in einer großen Feuerschale verbrannt, sagte Kramer. „Zwei Benzinkanister standen ganz in der Nähe.“ Die Freiwilligen löschten das Feuer.ube



Copyright © Deister- und Weserzeitung 2019
Texte und Fotos von dewezet.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    E-Mail: redaktion@dewezet.de
    Telefon: 05151 - 200 420/432
    Anzeigen
    Anzeigen (Online): Online-Service-Center
    Anzeigen (Telefonisch): 05151 / 200 - 666
    Abo-Service
    Abo-Service (Online): Online-Service-Center
    Abo-Service (Telefonisch): 05151 / 200 777

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt
    X
    Herzlichen Glückwunsch, Ihr Adblocker funktioniert!

    Wir verstehen, dass Sie nicht hier sind, um Werbung zu sehen.
    Aber Werbe- und Aboeinnahmen sind wichtig für unsere journalistische Arbeit.


    Unterstützen Sie unseren Qualitäts-Journalismus, indem Sie Ihren Adblocker deaktivieren
    oder sich mit einem gültigem Digital-Abo anmelden.

    Sie haben ein Digital-Abo? Hier anmelden!

    Noch kein Digital-Abo?